61. Internationale Regatta Villach

0

Titelbild: Juniorinnen Vierer mit den neuen Dressen
Fotocredit: Philumena Bauer

Ein durchwachsenes Wochenende erlebte die Rennmannschaft bei der Internationalen Regatta in Villach, 10. und 11.09.2022. Das Wetter von Sonne zur Regen, kein Wind zu Sturm und Hagel machte einigen zu schaffen.

Ulmer RC kurz vor dem Schwimmen

Trotz der starken internationalen Beteiligung konnten einige beachtenswerte Ergebnisse erreicht werden. Im gesamten war unsere Mannschaft bei den Rennen gut vertreten.

Unser Juniorinnen A Vierer, Nina Müllner, Lilly Hobelsberger, Paula Bauer und Alexandra Handl trat aufgrund fehlender Gegenmeldung im Juniorinnen A Doppelvierer an und konnte den Vorlauf gewinnen und im Finale den tollen 2. Platz erreichen.

Das Duo Jonas Campbell und Ruben Griesfelder nahmen bei den Junioren B den Doppelzweier und Zweier ohne in Angriff. Im ungesteuerten Zweier wurde im Vorlauf wie im Finale Rang 2 erreicht. Im Doppelzweier wurde nach Rang 3 bei 3 Vorläufen dann im Finale A ebenfalls Rang 3 als bestes Österreichisches Boot erreicht.

Die Schülerinnen Linda Merwald und Sophie Milton erreichten im Doppelzweier den 3. Rang bei 3 gefahrenen Vorläufen und konnten das Finale B gewinnen.

Am Samstag Abend nach Sturm und Hagel wurde erstmals ein Achtersprint der Junioren über 300 Meter ausgetragen. Dabei waren 6 Boote. Drei deutsche Team, der RC Donau Wien sowie je eine Renngemeinschaften aus Kärnten (Villach, Albatros, Nautilus) und Oberösterreich (ISTER, WSV Ottensheim, Wiking Linz und RC Wels). In einem tollen Sprint konnte die Oberösterreichische Mannschaft mit Jonas Campbell und Ruben Griesfelder den Sieg vor der Kärntner Mannschaft erringen.

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Hier geht es zu den Fotos!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.