59. Internationale Regatta Villach

Nach einer langen Durststrecke an Regatten fand am 12. und 13. September 2020 die internationale Ruderregatta in Villach statt.  Dementsprechend groß war die nationale aber auch internationale Teilnahme, insbesondere in den Schüler- und Juniorenbewerben.

Mit dabei war unser gesamtes JuniorenInnen B Team: Paul Grieshofer, Gabriel Priller, Clemens Hansl und David Müllner, Alexandra Handl, Paula Bauer, Lilly Hobelsberger und Besare Abdulai. Das Team wurde auch verstärkt durch unsere Schülerinnen Jennifer Theuretzbacher, Nina Müllner, Carolina Kiesl, Romy Schlimpflinger und durch die Schüler Leo Labak, Jonas Campbell und Ruben Griesfelder. 

Bei den Senioren gingen Birgit Pühringer und Philumena Bauer an den Start.

Erstmals seit langem konnte die Regatta vollständig bei strahlendem Sonnenschein und glattem Wasser durchgeführt werden. Die Bedingungen waren also nahezu perfekt.

Am ersten Tag standen die Vorläufe am Programm. Unser Schüler 1x mit Jonas Campbell konnte seinen Vorlauf souverän gewinnen und zog somit ins A-Finale ein.  Am zweiten Tag konnte er im Finale den 7. Platz (aus 37 Startern), als drittschnellstes österreichisches Boot, erreichen. Eine wirklich tolle Vorstellung bei der ersten großen internationalen Regatta – Gratulation! 

Auch Leo Labak startete im Schüler 1x und somit auch sein erstes Rennen überhaupt. Der junge Ruderer schlug sich tapfer im Vorlauf und ruderte auf Platz 6. Am Sonntag fuhr Leo im Finale D und konnte hier den 4. Platz erreichen!! Ebenso eine wirklich grandiose Vorstellung bei der ersten großen Regatta! 

Der Schülerinnen 2x mit Jennifer Theuretzbacher und Nina Müllner wurden im Vorlauf zweiter und sicherten sich so auch den Einzug ins A-Finale. Im A-Finale verpassten die beiden Mädchen leider um 2 Sekunden den dritten Platz und fuhren auf Platz 4. Insgesamt waren sie das zweitschnellste österreichische Boot! Ein wirklich sehr tolles Rennen dieser jungen Mannschaft! Gratulation an die beiden Mädchen! 

Unser Junioren B 4x mit Paul Grieshofer, Gabriel Priller, Clemens Hansl und David Müllner fuhr im Vorlauf auf Platz 4 und startete am Sonntag im Finale C. Dort erreichten die vier den guten vierten Platz.

Die selbe Mannschaft startete auch im 4-. Dort wurden die Jungs im Vorlauf Vierte und fuhren am nächsten Tag im Finale B. Im Finale B erreichten Sie ebenfalls den 4. Platz und waren das drittschnellste österreichische Boot. Gratulation an die vier Jungs – tolle Rennen!! 

Die Juniorinnen B starteten in zwei Doppelzweier. Alexandra Handl und Paula Bauer konnten sich im Vorlauf den vierten Platz sichern und starteten am nächsten Tag im Finale C. Dort erreichten sie den tollen 4. Platz. Gratulation an die beiden Mädchen.

Der zweite Doppelzweier mit Besare Abdulai und Lilly Hobelsberger erreichte im Vorlauf Platz 7 und startete am Sonntag im Finale E, wo die beiden auf den 3. Platz ruderten. Tolle Rennen der beiden Mädels! 

Die selbe Mannschaft startet auch im Juniorinnen B 4x. Die bereits gut eingespielte Mannschaft konnte sich im Vorlauf den 3. Platz und somit einen Platz im A Finale sichern. Das Feld war äußerst stark durch deutsche und tschechische Mannschaften besetzt. Im Finale erreichte die Mannschaft dann Platz 5, als schnellstes österreichisches Boot – Gratulation an die vier Mädels!!!

Bei den Schülern gingen Jonas Campbell und Ruben Griesfelder im Schüler 2x an den Start. Im Vorlauf erruderten die beiden Platz 6 und starteten am Sonntag im Finale C, wo die beiden auf Platz 3 fuhren. Gratulation an die beiden Jungs – tolle Rennen.

Der Schülerinnen 4x mit Jennifer Theuretzbacher, Nina Müllner, Carolina Kiesl und Romy Schlimpflinger erreichte im Vorlauf Platz 5 und startete somit am Sonntag im B Finale. Dort konnten sie sich den ersten Platz sichern! Gratulation an unsere vier jungen Mädls!!!

Im Frauen 2x gingen Birgit Pühringer und Philumena Bauer an den Start. Im Vorlauf mussten sich die beiden gegen die sehr starken Mannschaften aus Deutschland und Tschechien geschlagen geben und starteten am Sonntag im Finale B. Dort erreichten sie unter den Doppelzweiern den Platz 1 im B-Finale. Gratulation an die beiden! 

Im Frauen 1er fuhr Birigt im Vorlauf auf Platz 2 und sicherte sich somit den Einzug ins A-Finale. Im Finale erreichte Birgit dann Platz 3! Gratulation! 

Die Mannschaftstrainer der jeweiligen Boote, Philumena Bauer und Lorcan Lindner, sind stolz über die erzielten Leistungen.

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Hier gibt es die Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.