Int. Regatta Klagenfurt

Vom 26. – 28.04.2019 fand am Wörthersee die Internationale Kärntner Ruderregatta statt. Unsere Schülerinnen waren hier erstmals im Einsatz bei einer Ruderregatta. Leider waren die Wetteraussichten für dieses Wochenende nicht besonders und endete letztendlich mit dem Abbruch der Regatta. Das neue junge Team wurde von unserm neuen Trainerstab Philumena Bauer und Luis Fischerlehner aber bestens vorbereitet hier ihre Leistungen abzurufen.

Die ersten Rennen für unserer Sportler begannen am Samstag schon relativ bald. Gabriel Stekl startete im schweren U23 Männer 4x in der Renngmeinschaft mit Ottensheim und Lia. Gabriel fuhr
am Samstag in unterschiedlichen Besetzungen drei Rennen, um so die beste Kombination für den ÖRV herausfinden zu können.

Im Männer 1x starteten am Samstag Adrian Reininger und Berni Öllinger im selben Lauf. Adrian konnte sich mit Platz 3 im Vorlauf für das A-Finale qualifizieren. Für Berni war dies das erste 2000m Rennen und er konnte sich mit einem tollen Rennen, trotz der schwierigen bzw. welligen Bedingungen knapp hinter Adrian auf Platz 4 für das B-Finale qualifizieren. Im Finale-A fuhr Adrian bei gewaltigen Wellen auf Platz 6 und Berni erreichte im B-Finale den 4. Platz. Eine tolle Leistung der beiden Sportler.

Im Junioren B Bereich gingen Gabriel Priller und Paul Grieshofer im Junioren B Einer sowie im Projekt der Junioren B Achter an den Start. Gabriel erreichte in seinem Einer Vorlauf den 3. Platz und qualifizierte sich somit für das B-Finale. Pauli fuhr in seinem Lauf, welcher äußerst stark besetzt war, auf Rang 6 und qualifizierte sich für das C Finale. Beide Sportler konnten aufgrund der starken Wellen und einigen technischen Fehlern, ihre Leistungen nicht abrufen und waren daher auch ein wenig enttäuscht. Trotzdem haben beide tapfer gekämpft und können stolz auf ihre Leistung sein.

Im Junioren B Achter gewann Gabriel Priller in der Renngemeinschaft mit Ottensheim, Seewalchen und Wiking souverän den Vorlauf und holte sich somit auch die erste Medaille. Paul Grieshofer erreichte in der Renngemeinschaft Ister/Wiking Linz/Seewalchen/Wels den vierten Platz im Vorlauf. Gratulation an Gabriel und Paul.

Für die Schülerinnen war dies die erste Regatta und sie starteten im Schülerinnen 2x und im Schülerinnen 4x. Im Schülerinnen 2x erreichten Paula Bauer und Alexandra Handl im Vorlauf den dritten Platz und qualifizierten sich für das A-Finale. Besare Abdulai und Lilly Hobelsberger erreichten aufgrund technischer Schwierigkeiten den 5. Platz im Vorlauf und qualifizierten sich für das B-Finale. Beide 2x haben tapfer gekämpft und können stolz auf ihr erstes Rennen sein.

Im Schülerinnen 4x waren neben unserem Boot noch Bled und Wiking Linz am Start. Die Bleder Mädchen führten das Feld mit deutlichem Abstand an. Wiking Linz und unserer Schüler Mädls kämpften bis zum Schluss, mussten sich jedoch auf den letzten 300m geschlagen geben. Es war ein tolles Rennen, wo aber noch einiges technisch herauszuholen ist. Die Gegner brauchen sich also noch nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Ein wirklich abenteuerlicher und welliger erster Regattatag für unsere Schüler Mädchen. Bravo!

Am zweiten Tag startete Gabriel Stekl wieder im Männer 4x und erreichte im Vorlauf den zweiten Platz, knapp hinter dem Leichten Männer 4x. Sie fuhren in diesem Rennen wieder in einer anderen Kombination als am Vortag.

Im Männer 2x ging Adrian Reininger mit Peter Pfahnl (Wiking Linz) und Berni Öllinger mit Xaver Haider (Wiking Linz) in einem äußert schweren Vorlauf an den Start. Adrian konnte mit Peter den 4. Platz im Vorlauf erreichen und Berni mit seinem Kollegen Xaver, knapp dahinter den 5. Platz. Beide Boote hatten mit äußerst schwierigen Bedingungen zu kämpfen, fuhren jedoch ein gutes Rennen. Gratulation an beide Boote.

Für die anderen Ister Boote endete die Regatta jedoch schon um 9:00 Uhr, da aufgrund des Wetters abgebrochen werden musste. Somit konnten die Junioren B sowie die Schülerinnen ihre Finalrennen nicht mehr bestreiten. Ein unglückliches Ereignis, jedoch freuen sich die Mannschaft sowie die beiden Coaches Philumena Bauer und Luis Fischerlehner schon auf die nächste Regatta, mit hoffentlich besseren Bedingungen.

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Hier geht es zu den Fotos!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.