Gold und Bronze beim Vienna Nightrow

Im Zuge der Wiener Internationalen Regatta wird auch der Vienna Nightrow ausgetragen.  Ähnlich wie bei der Ruderbundesliga wird in einem KO System der Sieger ermittelt.  Mit dabei war der Frauen Bundesligaachter mit Philumena Bauer und Theresa Mühlberger in Renngemeinschaft mit WIKING Linz sowie der Juniorinnen Achter mit dem Schlagduo Katja Brabec und Martina Gumpesberger im Renngemeinschaftsachter ebenfalls mit WIKING Linz.

Nightrow JW1
Juniorinnen (Katja und Martina)
Nightrow F1
Frauen (Philu und Theresa)

Da  auch eine Prämierung der besten Kostüme vorgenommen wurde, traten die Juniorinnen als „Einhorn-Glitzer“ an und ließen in ihren abgestimmten Regenbogenfarbentrikots und Regenbogenleuchtwangen sowie der Steuerfrau im Einhornkostüm  den Booten aus Deutschland und Österreich keine Chance und siegten mit einer halben Länge Vorsprung im Finale.

Nightrow JW2
Juniorinnen (Katja und Martina)
Nightrow JW und F 2
Alle „Mädchen“

Im Frauen Achter kämpften neben unserem Team der Sieger der deutschen Ruderbundesliga 2015 (Rauxel) sowie zwei weitere Bundesligamannschaften aus Deutschland, ein Boot aus Polen und von der Universität Wien um Medaillen. Unsere jungen Damen konnten in einem spannenden Halbfinale den Einzug ins Finale sichern und schließlich den dritten Platz erzielen. Zusätzlich wurde für die Boots- und vor allem die Kopfbeleuchtung der Preis der schönsten Beleuchtung vergeben. Ich glaube da war nicht nur die schöne Beleuchtung ausschlaggebend.

Nightrow F2
Frauenteam mit Kopfbeleuchtung

In Rekordzeit wurde bei Nacht das Boot verladen, die stimmungsvolle Siegerehrung gefeiert und dann bereits nach Mitternacht noch die After Race Party besucht (natürlich nur von den Erwachsenen).

Teile des Berichtes von Boris Hultsch (WIKING Linz)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.