Letzte Entscheidung bei der 30 (dirty) K Ergo Challenge

Es ist geschafft!!

Nach sechs anstrengenden Durchgängen über jeweils 30 Minuten am Ergometer konnte von den 154 Teilnehmern aus 16 Vereinen eine beachtenswerte Leistung von

2.931.361 Meter

bei der

30 (dirty) K Ergo Challenge 2015/2016

errudert werden.  Von den Teilnehmern erreichten 9 Frauen und 31 Männer die erhoffen 30 bzw. 26 KM bei vier gewerteten Bewerben.  Aber auch alle Tagesteilnehmer leisteten ihren Teil bei den erreichten Gesamtkilometer und brachten bei den Einzelwertungen doch einiges an „Konkurenz“ ins Spiel.

Dieses letzte Wochenende, bei bereits frühlings haften Temperaturen, brachte doch noch 43 SportlerInnen an die Geräte und wiederum wurden einige persönliche Bestweiten überboten.  Hervorzuheben in dieser Runde Dietmar KUTTELWASCHER, ISTER Linz, welcher die Jahresbestleitung Concept2 in der Klasse Masters C noch einmal höher schraubte und nun schon mit 8721 Meter weiter anführt.  Von dem U23 Athleten Christoph SEIFRIEDSBERGER, LIA Wien, welcher ebenfalls Jahresbestleistung Concept2 (9.127 Meter) erreichte und dabei ein weiteres Mal die Marke von 9.000 Metern überschritt.

Nicht unbeachtlich der Einsatz von vier Sportlern, welche bei allen sechs Bewerben Kilometer anschrieben:

Marko MILODANOVIC, LIA Wien schaffte 51.048 Meter (Schnitt 8.508 Meter)
Pete SPIVEY, Mondsee schaffte 49.498 Meter (Schnitt 8.249 Meter)
Hans KÜNG, LIA Wien schaffte 48.646 Meter (Schnitt 8.108 Meter)
Thomas MURLASITS, PIRAT Wien schaffte 45.556 Meter (Schnitt 7.593 Meter)

Unser Glückwunsch geht an die Besten ihrer Klasse:

Frauen:

Schülerinnen:  WEISS Melanie, LIA Wien – 12.944 Meter
Jun B:  HANISCH Julia, LIA Wien – 13.291 Meter
Jun A:  KAUDELKA Petera, LIA Wien – 7.183 Meter
U23:  ALTENHUBER Luisa, LIA Wien – 7.329 Meter
Allg. Kl: PÜHRINGER Birgit, ISTER Linz – 31.419 Meter
Masters B:  KLAUSZ Orsolya, Győri Vízügy-Spartacus Evezős Klub – 28.247 Meter
Masters C:  STEKL Ingeborg, ISTER Linz – 28.401 Meter
Masters D:  KRAZERT Eva-Maria, LIA Wien – 25.322 Meter

Männer:

Schüler:  STÜTZ Tobias, LIA Wien – 13.281 Meter
Jun B:  ANSTISS Liam, LIA Wien – 17.263 Meter
Jun A:  QUERFELD Rudolf, LIA Wien – 17.567 Meter
U23:  SEIFRIEDSBERGER Christoph, LIA Wien – 18.369 Meter
Allg. Kl:  KOMAROMY Oliver WIKING Linz – 33.384 Meter
Masters B:  GRIESHOFER Robert, ISTER Linz – 34.179 Meter
Masters C:  KUTTELWASCHER Dietmar, ISTER Linz – 34.396 Meter
Masters D:  RANSMAYR Franz, ISTER Linz – 28.361 Meter
Masters E:  GOLDFARB Mike, LIA Wien – 18.445 Meter

Aber hier muss auch die tolle Leistung der Vereine hervorgehoben werden, ohne deren Teilnahme dieser Bewerb nicht in diesem Umfang möglich gewesen wäre.  Hervorheben muss man vor allem die Leistung von LIA Wien, welche mit 78 Teilnehmern und gesamt 1.277.830 Meter mehr als die Hälfte der Athleten stellte.  Toll dabei, dass in der Gesamtreihung bei den Frauen als auch bei Männern eine breite Streuung der Platzierungen festzustellen ist.

Mannschaftswertung:

  1. LIA Wien:       1.277.813 Meter
  2. ISTER Linz:      607.049 Meter
  3. PIRAT Wien:    249.059 Meter

Am Ende der Challenge sollte noch einmal das Engagement jedes Teilnehmers hervorgehoben werden, denn es ist kein Leichtes diese 30 Minuten auf dem Concept2 Ergometer zu absolvieren.  Deshalb freut es besonders, dass neben vielen persönlichen Bestleistungen am Ende fünf AthletenIn dieser Challenge eine besondere Note verliehen:

Markus LEMP – Wiking Linz: Allgemeine Klasse Leichtgewicht, Concept 2 Weltrekord mit 8.940 Meter

Birgit PÜHRINGER – ISTER Linz: Allgemeine Klasse, Concept 2 Jahresbestleisgung mit 7.976 Meter

Dietmar KUTTELWASCHER – ISTER Linz: Masters C, Concept2 Jahresbestleistung mit 8.721 Meter

Phil Stekl – ISTER Linz: Masters D, Concept2 Jahrestbestleistung mit 8.535 Meter.

Christoph SEIFRIEDSBERGER: Allgemeine Klasse, Concept2 Jahresbestleistung mit 9.204 Meter

Zum Schluss bleibt  Dank an alle Teilnehmer und die Gratulation an alle Finisher.  Ich hoffe euch alle beim bei der Biber Sommer Challenge wieder in den Wertungslisten zu finden.

 

2 Kommentare

  1. Lieber Christian,

    es war eine Show – deine 30(dirty) K Challenge! Vielen Dank für das neue Veranstaltungsfomat und die damit verbundene viele und von Dir perfekt geleistete Arbeit! Viel Respekt auch vor den gezeigten Leistungen aller RuderInnen, aber auch jener paar besonders glanzvollen Ergebnissen, die doch weit über den Österreichischen Raum hinaus scheinen. Wir seitens der LIA freuen uns auf die Fortsetzung im Winter 2016/17 und hoffen, dass dieses starke Statement für den Rudersport in Österreich und darüber hinaus weiter so starken Zuspruch findet. Sympathisch wie viel Du, Christian erreicht hast für unsern Sport, ohne Allüren und und große Worte – um so mehr Tat! Danke und auf einen guten Rudersommer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.