WienerAchter mit Verbesserungspotential

1

Fotocredit: Franz Haunschmidt
Titelbild: Start der Achter

Samstag, 14. Mai 2022, Alte Donau in Wien

Es war ein Rudertag/fest vom Feinsten.
Blitzblauer Himmel mit kleinen Schafwölkchen, mäßig starker Wind, glitzerndes Wasser, die Skyline der Donau City im Hintergrund.
Segelboote, Schwimmer, Badgäste, schwimmende Party-Inseln und E-Boote.
Badewetter.
Der Regatta-Kurs führte vom WRC Pirat rund um das Gänsehäufel mit 180 Grad Wende zurück zum WRC Pirat. 4.800m.
37 gesteuerte Achter in 5 Startabteilungen zu je 7/8 Booten nahmen das Rennen in Angriff.

36 Boote kehrten zurück. Ein Regatta-erfahrenes Rennboot der Wiener Renngemeinschaft LIA, PIR/DOW/STA übersah und rammte im Elite-Rennen in Führungsposition eine Party-Insel und wurde schwer beschädigt!
Tolle Stimmung bei der After-Race-Party am wunderschönen Gelände des WRC Pirat mit klassischem Bootshaus aus Holz, perfekt renoviert, alten Bäumen und grüner Wiese.

Und 2 Isterboote mitten drin.
Wir Isterianer (Karin Artner, Christina Milton, Harald Antensteiner, Franz Haunschmidt) ruderten gemeinsam mit den Nibelungen Klosterneuburg (Irene Aschenreiter, Anne Zimics, Stefan Rozporka und Gerald Hofer) perfekt dirigiert und angetrieben von unserer Steuerfrau Johanna Haunchmidt in einem bestens ausgestatteten Renn-Doppelachter des WRK Donau. Herzlichen Dank an Anne für die Organsation des Bootes.
Unser Mixed-Team konnte beim ersten Antreten in seiner Altersklasse (MX C/D 8x+) den 3. Platz (bei 4 Teilnehmern) erringen. Insgesamt Platz 29.

Zwei Stunden später gingen vier unserer erfahrenen Renn-Masterruderer im Ister-Boot CD mit Ruderern aus Mondsee, Graz und Wien an den Start. Die Mastermannschaft gewann souverän ihre Altersklasse (MM D/E 8+) bei 2 Teilnehmern. Insgesamt Platz 5.

Ein wirklich passables Ergebnis, das zeigt, dass wir Istrianer in Wien durchaus mitmischen können.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt.
Warum fuhren wir Isterianer in zwei unterschiedlichen Renngemeinschaften und gelang es nicht ein ISTER-Boot an den Start zu bringen? Da könnten wir bei den nächsten Regatten im Sinne unseres viel gepriesenen Ister-Spirits schon noch unsere Kräfte etwas besser bündeln – zumindest bei der An- und Abreise und bei der Bootsnutzung.

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Bericht von Franz Haunschmidt

1

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.