Jahresabschluss – Siegesfeier 2018

Schon traditionell, am letzten Freitag im Jänner des Folgejahres, trafen sich Sportler, Trainer, Funktionäre und vor allem die Mitglieder unseres Vereines zu einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier.

Im Vordergrund einer Siegesfeier stehen die Athleten jedes Alters und deren Trainer. Nach der Begrüßung durch Präsident Dr. Alex Weigl wurde von Robert Grieshofer die Moderation übernommen.

Er rückte dabei unsere Sportlerinnen und Sportler in das Rampenlicht. In der Manier eines TV Kommentators bat er unsere Topathleten zum Interview, um sie über ihre Ziele zu befragen. Es wurde bei den einzelnen Athleten/Innen auf der Erfolge aus 2018 eingegangen. Am Ende des Rückblickes ersuchte Gabriel Stekl eine Stellungnahme abgeben zu dürfen und in seinem vorgebrachten Statement bedankte er sich bei denen, die seinen sportlichen Weg bereitet haben. Er gab uns zuletzt noch einen sehr einprägenden Satz (in englischer Sprache):

Es benötigt die Unterstützung eines ganzen Dorfes um einen Sieger hervorzubringen –
Einmal ISTER, Immer ISTER

Bei der Vorschau auf das Rennjahr 2019 stellte sich das neue Trainerteam mit Philumena Bauer und Luis Fischerlehner sowie Phil Stekl als unterstützender Trainer mit kurzen Worten selbst vor. Anschließend wurden die neu dazugekommen Sportlerinnen vor den Vorhang gebeten und so das Rennteam 2019 der Ruderfamilie (Ruderdorf) ISTER präsentiert.

Ein Rückblick auf das bei uns stark etablierte Mastersrudern wurde von Oberpirat Gerald Stumptner übernommen. Es wurde von ihm auf die Vielzahl an Erfolgen des Projektes Viribus Unitis, aber auch des nun schon ins dritte Jahr Gehende Riemenprojekt, eingegangen. Die Vorschau für 2019 zeigte hier vor allem Richtung Schwerpunkt „Henley Masters Regatta“ in London.

Vom Fahrwart Gerhard Rauscher wurden die Ehrung der Kilometerpreisträger, vor allem auch Äquatorpreisträger, vorgenommen. Die Ehrenurkunden für mehr als 1000 Kilometer Jahresleistung und die Preisträger des Leistungstages kamen dabei auch nicht zu kurz.

Den Abschluss des Festaktes leitete Stefan Rozporka als Chef de Cuisine ein. Er eröffnete hochoffiziell das Buffet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.