Luzern – WeltCup III – Birgit wiederum im Einsatz

Titelbild/Fotos Copyright: Steve McArthur Rowing Celebration

Bei heißen Temperaturen fand am Rotsee in Luzern der dritte WeltCup 2017 statt.  Birigt Pühringer wurde aufgrund ihrer laufenden Leistungen im Damen Einer vom österreichischen Ruderverband nominiert.  Wie bereits beim WC II gingen somit zwei österreichische Damen in der Einerklasse an den Start.

Training am Rotsee/Luzern

In einem Feld von 25 Booten wurden über eine Vorlaufrunde am Freitag vormittags die Viertelfinalteilnehmerinnen ermittelt.  Mit einem ungefährdeten dritten Platz sicherte sich Birgit den Aufstieg in das Viertelfinale.  Bereits nachmittags ging es dann in das Rennen um die Halbfinalpätze.  In vier Läufen stiegen die jeweils ersten Drei in den ersehnten Kampf um die Plätze 1 bis 12 auf.

Gleichauf setzten sich auf den ersten 500 Meter USA, Irland, Belarus und Birgit mit einer Länge Vorsprung vom Feld ab.  Somit war die Hoffnung auf einen Semifinalplatz noch offen.  Bis zur Halbzeit konnten USA und Irland sich von ihren Verfolgern lösen.  Bei 1500 Meter noch auf Platz 4 kam es jedoch auf den letzten  500 Meter zu einem schmerzlichen Einbruch, der Birgit weit zurückfallen ließ, und ihr leider nur den 20. Gesamtrang brachte

„JuHu“ als Eyecatcher an der Regattastrecke

Ein Dank an die Bootssponsoren  Jutta und Peter Huemer.   Das Boot von Max Schellenbacher wurde mit seiner „femininen Beklebung“ als „Eyecatcher“ mehrmals von „Rowing Celebration“ ins Rampenlicht gerückt 🙂 .

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.