Endlich wieder Regatta – EUROW 2020

Es hat lange gedauert, aber mit den ersten Lockerungen der COVID 19 Maßnahmen wurde bereits in Ottensheim an einem Reaggatprojekt gearbeitet und am Wochenende 11. – 12. Juli wurde ein Kleinbootregatta inklusive Schüler und Junioren B Doppelvierer ausgetragen.

Aufgrund der hohen Meldezahlen, insbesondere aus Deutschland, kam es in manchen Klassen zu Time Trials, um die Halbfinali und Finali zu besetzen. Wann hat es das letzte Mal 6. Abteilungen bei einem Schüler Einer Vorlauf gegeben!!

Unser Team setzte sich bei diesem großen Feld ganz gut in Szene.
Unser über den Winter gebildeten Schülerinnen Doppelvierer, Romy Schlipfinger, Jennifer Theuretzbacher, Caroline Kiesl und Nina Müllner mit Stm. Tristan Barnard konnte in ihrem aller ersten Rennen den 4. Platz im Vorlauf als auch im Finale erreichen. Fehlende Praxis am Wasser wurde mit Herz ausgeglichen.

Der Junioren B Doppelzweier mit Paul Grieshofer und Gabriel Priller startete in 6 Abteilungen. Mit Rang 4 bedeutete dies Finale D. Dort wurde der ausgezeichnete Rang 3 erreicht.

Bei den Juniorinnen B gingen Alexandra Handl, Lilly Hobelberger, Paula Bauer und Besare Abdulai im Doppelvierer in den Vorlauf. Der 2. Platz garantierte den Aufstieg in das Finale A. In einem packenden Rennen konnte sich am Ende unser Vierer mit einem Bugkasten Vorsprung den Sieg holen.

Im Dameneiner musste sich Birgit Pühringer über einen Zeitlauf für die Semifinali qualifizieren. Rang 3 im Zwischenlauf brachte sie in das Finale A. Dort konnte sie im Schweren Damen Einer den 3 Rang, hinter Siegerin Marie-Sophie ZEITLER erringen.

Im Männer gingen Bernhard Öllinger und Adrian Reininger an den Start. Bei 49 Teilnehmern wurde ebenfalls über das Zeitfahren die Halbfinalläufe besetzt. Leider musste Adrian bei 1000 Meter gesundheitlich zurückstecken und für die weiteren Läufe abmelden Bernhard konnte sich in diesem Riesenfeld auf Platz 15 schieben und kam mit seinem Semifinallauf indas Finale C. Ein Bord an Bord Kampf von 4 Booten wurde letztendlich auf Platz 3 beendet.

Neu im Team unsere Schüler Armin Leeb und Jonas Campbell. Technisch noch ausbaubar erreichten sie den undankbaren 4. Rang im Vorlauf und gingen im Finale B an den Start. Dort konnte der tolle 2. Platz erreicht werden.

Bei den Schülerinnen startete Jennifer Theuretzbacher im Einer. Leider brachte auch hier der 4. Rang im Vorlauf nur das Finale B. Dort entspannte sich ein Kampf um Platz 2, welcher leider durch eine Boje mit Krebs, um 2 Zentelsekunden verpasst wurde. Rang 3 war aber eine Spitzenleistung.

Der Junioren B Doppelvierer mit Paul Grieshofer, Gabriel Priller, David Müllner und Clemens Hansl mussten mit Rang 5 im Vorlauf ebenfalls in das B Finale. Dort wurde der gute 3 Platz erreicht.

Besare Abdulai und Paula Bauer sowie Alexandra Handl und Lilly Hobelsberger starteten im Junioinnen B Doppelzweier. In 3 Abteilungen wurden die Finalplätze vergeben. Paula und Besare kamen in das Finale C und erreichten dort den 2. Rang. Alexandra und Lilly schafften den Sprung in das A Finale und konnten dort den guten 5 Rang erreichen.

Bei den Schülerinnen starteten Caroline Kiesl und Nina Müllner im Doppelzweier. Rang 4 in ihrer Abteilung und Rang 5 im Finale waren ein guter Start in die Saison.

Ein tolles Wochenende – Gratulation an das Trainerteam Philu und Lorcan!

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.