58. Internationale Villacher Regatta – vom Winde verweht :-)

Mit einem kleinen Team nahmen wir am 07. – 08.09.2019 an der Internationalen Regatta Villach teil. Aufgrund der Weltmeisterschaften kombiniert mit einem gesperrten Hafen konnte das Training nicht wie gewohnt abgewickelt werden. Nach reiflicher Überlegung wurde für die Schülerinnen die Regatta ausgelassen, um das Training auf die Landes- und Staatsmeisterschaften zu konzentrieren.

Der Samstag präsentierte sich optimal mit ruhigem Wasser aber reichlich Regen. Leider blieb dies der Sonntag schuldig. Neben Regen kam noch starker Wind auf, der Wellen mit Schaumkronen auf den See zauberte. Nach einer Verschiebung wurde dann mittags abgebrochen.

Bernhard Öllinger und Adrian Reininger starteten in der Seniorenklasse U23 und konnten dabei im Doppelzweier den Vorlaufsieg holen und damit das Finale A erreichen. Beide starteten auch noch im U23 Einer, wobei Bernhard wiederum den Vorlauf gewinnen konnte und sich Adrian als Drittplatzierter ebenfalls für das Finale A qualifizierten.

Bei den Junioren B traten Gabriel Priller und Paul Grieshofer im Einer gleich gegen 43 weiter Ruderer an. Gabriel hatte eine starken Lauf und erreichte mit dem 3. Platz das Finale C. Paul konnte sich mit dem 5. Rang im Vorlauf für das Finale D qualifizieren. Beide starteten auch im JunB Doppelzweier. Nach hartem Kampf mussten auf den letzten Metern zogen leider noch Boote vorbei und wurde der 5. Platz erreicht.

Am Sonntag wurden zwar noch einige Rennen über die Strecke gelassen. So war der Wind bereits so stark, das die Junioren B Einer den Start fast nicht mehr rechtzeitig erreichten. Die Ergebnisse wurden auch durch den Wind verblasen.

Bericht: Christian Schramm

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.